Grefrather Eissport Gemeinschaft GEG Phoenix Eishockey Laufschule Jugendmanschaft Nachwuchs Förderung Eisstadion Grefrath Gemeinde Presse News Turnier Bambini
http://www.grefrather-eg.de

Grefrather Eissportgemeinschaft GEG e.V.

 

Grefrath Phoenix - Kader Saison 2017/18

U14 schnuppert an Überraschung gegen Tabellenführer Moers
erstellt von Bericht: Sven Fleuren Foto: Dirk Krämer
03.02.18     Klicks:302     A+ | a-
Nah dran an einer Überraschung war das Knabenteam (U14) der Grefrather EG im Spiel gegen den GSC Moers. Am Ende stand aber eine 7:9 Niederlage gegen den Tabellenführer auf der Anzeigentafel. Die Partie begann torreich. Bereits nach 57 Sekunden ging der Phoenix durch Philipp von Colson in Führung. Dann kam die Zeit der Gäste, die bis 5:03 Minuten dreimal trafen. Nach einer Auszeit der Grefrather berappelte sich das junge Team von der Niers und kam wenige Sekunden später zum Anschluss, 24 Sekunden vor Drittelende sogar zum verdienten Ausgleich. In der 25. Minute traf Moers in Überzahl zur erneuten Führung, welche die jungen Feuervögel knapp zwei Minuten wieder ausgleichen konnten. Nach einem Tor in der 34. Minute hatten die Gäste wieder die Nase vorne (4:5). Damit ging es in das letzte Drittel, das zu Beginn erst einmal dem Phoenix gehörte. Nach 32 Sekunden gelang der Ausgleich, in der 42. Minute dann sogar erstmals die Führung. In dem spannenden Spiel ging es die Eisfläche mal in die eine, mal in die andere Richtung rauf und runter. Moers gelang zunächst der Ausgleich, doch nach 50:31 Minuten ging Grefrath sogar bei eigener Unterzahl erneut in Führung. Alle Achtung: Das 7:6 war bereits der siebte Treffer von Philipp von Colson im Trikot der Jungen Feuervögel. Die Überraschung lag nun in der Luft, doch es gelang trotz aller Bemühungen nicht mehr, den knappen Vorsprung bis zum Ende halten zu könnten. Der Tabellenführer aus Moers drehte innerhalb von 27 Sekunden das Spiel, und setzte 65 Sekunden vor Ende den Schlusspunkt zum 7:9-Endstand.

Verständlich, dass die Jungs und Mädels nach dem Spiel ein wenig enttäuscht waren. Doch auch, wenn es am Ende nicht zu einem Sieg gereicht hat, so haben sich die jungen Feuervögel unerwartet teuer gegen den Spitzenreiter verkauft.
 
Zuschauer: 40, Strafminuten: Grefrath 16 Moers 8